Deutsche Europaabgeordnete warnen vor "Oettingers Angriff" aufs Netz

25.10.2016

Ist das freie Netz in Gefahr? EU-Parlamentarier vieler Parteien wollen verhindern, dass ein Leistungsschutzrecht eingeführt wird. Per Video warnen sie vor "Oettingers Angriff auf die Linkfreiheit".

Eine Gruppe von Europaabgeordneten aus Deutschland setzt sich für die Rechte der Internetnutzer ein, Inhalte zu teilen und zu verlinken. An der parteiübergreifenden Kampagne "Save The Link" beteiligen sich Julia Reda (Piratenpartei), Martina Michels (Linke), Dietmar Köster (SPD), Helga Trüpel (Grüne) und Alexander Graf Lambsdorff (FDP).

In einem YouTube-Video werfen die Parlamentarier dem deutschen EU-Kommissar Günther Oettinger vor, dass seine Pläne für ein europäisches Leistungsrecht das Internet bedrohten. "Die Art, wie du Nachrichten im Internet teilst, wird dadurch kostenpflichtig", heißt es in dem Video, und: "Ohne freies Verlinken gibt es kein freies Netz."

mbö/dpa


Den kompletten Artikel lesen Sie auf XING

 
 
 
 
 

m3m webdesign | Kirchplatz 9 | 71155 Altdorf/BB | Tel. 07031.8666-0 | Fax 07031.866699 | Email: info@m3m.de     Sitemap | Impressum